2011 |

Quadratura : Geschichte, Theorie, Technik

Quadratura : Geschichte, Theorie, Technik

Pascal Dubourg Glatigny, Matthias Bleyl
München,  Deutscher Kunstverlag,  [2011], 287 p.

Im künstlerischen Vokabular der Neuzeit ist der Begriff Quadratura mehrdeutig und benennt ursprünglich verschiedene planimetrische, geometrische und astronomische Verfahrensweisen der Mathematik. Erst im späten 17. Jahrhundert wurde er auf eine bestimmte Art der Malerei angewendet, und seit dem 19. Jahrhundert bezeichnet vorwiegend die Kunstgeschichte mit diesem Begriff eine großflächige Malerei mit illusionistischem Charakter in oder an Gebäuden, die in Italien während der Renaissance entstand und an den Gebrauch der Perspektive gebunden ist. Der Tagungsband vereint 16 internationale Beiträge, die verschiedene Aspekte der architektonischen Illusionsmalerei beleuchten : ihre geometrischen Grundlagen, ihre Position im Verbund mit anderen Künsten sowie ihre Aussagefähigkeit als Bildgattung. Eine umfassende Bibliographie rundet das Werk ab.


ISBN : 9783422070639
EHESS
CNRS
MNHN
PSL

flux rss  Calenda - Études des sciences

flux rss  Les techniques au Centre Alexandre Koyré

Centre Alexandre-Koyré
UMR 8560
EHESS/CNRS/MNHN
27 rue Damesme
75013 Paris
France

Tél. : +33 (0)1 40 78 26 38